Mo - Sa: 08 - 22 Uhr [email protected]030 / 34506834

Clever spülen – Wie sie Ihren Geschirrspüler optimal nutzen

  • Startseite
  • BLOG
  • Clever spülen – Wie sie Ihren Geschirrspüler optimal nutzen

Über die optimale Verwendung von Geschirrspüler und Co. wird in Online-Foren noch immer gestritten. Als Experten für Geschirrspüler, Waschmaschinen und Kühlschränke wollen wir im heutigen Beitrag aufzeigen, wie Sie effektiv spülen, Wasser sparen und somit die Umwelt schonen. Ein überraschender Fakt gleich vorweg: Nicht immer ist es ratsam, dreckiges Geschirr in der Spülmaschine zu reinigen.

Jedoch trifft dies nur auf die Reinigungsdauer zu. Wer reinigen lässt, also den Geschirrspüler anwirft, verbraucht demnach mehr Zeit, als wenn er schlicht selbst zum Schwamm greift. Dauert ein normaler Waschgang bis zu 3 Stunden, benötigen selbst Spül-Laien maximal 1,5 Stunden. Möchte man jedoch die Umwelt schonen, ist die Reinigung per Hand deutlich schädlicher für Ressourcen wie Wasser und Strom.

Geschirrspüler grundsätzlich sparsamer als Mensch

Benötigten die Menschen vor Einführung sparsamer Modelle bis zu 50 Liter Wasser, verbraucht eine moderne Spülmaschine, etwa von Bauknecht, Gorenje oder Miele, gerade einmal 14 Liter. Der Stromverbrauch hält sich ebenfalls in Grenzen, was den Vorteil des schnelleren Abwaschs egalisiert. Auch unserer Reparaturdienst rät daher, auf die Handwäsche zu verzichten.

Einen weiteren Pluspunkt erhält der Geschirrspüler im Bereich Programmvielfalt. Normale Geschirrspüler verfügen in der Regel über abrufbare Waschgänge, die sich entweder durch Sparsamkeit, Automatik oder Intensität auszeichnen. Wie die Namen bereits vermuten lassen, dienen die einzelnen Modi unterschiedlichen Zwecken. Jedoch hebt sich im letztgenannten Intensivmodus der Sparvorteil auf.

Auf Platz 1 gespült – Geschirrspüler von Miele optimal nutzbar

Wie genau sich eine Spülmaschine optimal nutzen lässt, ist abhängig vom Hersteller. Platz 1 ging unlängst an die G 1383 SCVi, ein Modell des Branchenprimus Miele. Der durchschnittliche Wasserverbrauch, der im Normalfall zwischen 11 und 14 Litern liegt, beträgt hier 11,2 Liter. Der niedrigste Wert aller Wettbewerber. In diesem Punkt können auch Bosch, Neff und Siemens nicht mithalten. Jedoch sind diese ein wenig schneller.

Ein oft unterschätzter Aspekt bei der Auswahl einer Geschirrspülmaschine ist häufig die Lautstärke. Erzeugt der Testsieger von Miele nur ein leises Klackern, sind es gerade die günstigen Modelle aus dem Hause Blomberg, die ein beachtliches Brummen erzeugen können. Hier lohnt es sich gleich in mehrfacher Hinsicht genau hinzuhören: Schließlich könnte die Maschine defekt sein und repariert werden müssen.

So spülen sie effektiv – Unser Fazit

Gerade in kleineren Haushalten hält sich die Anzahl an benutztem Geschirr häufig in Grenzen. Wer nur wenige Teller zu spülen hat, sollte, im Sinne der Umwelt, auf einen Waschgang verzichten. Wann genau welche Methode sparsamer ist (sowohl zeitlich, als auch ressourcenbezogen), lässt sich jedoch nur schwer einschätzen.

Welcher Geschirrspüler am besten wäscht, ist ebenfalls eine Frage die von vielen verschiedenen Faktoren abhängig ist. Hierzu zählt auch die Anfälligkeit für eine Geschirrspüler Reparatur, auf die wir als Reparaturdienst noch einmal explizit verweisen möchten. Weiterführend sollten Sie den Preis, den Hersteller (Billighersteller wie Haier vermeiden) und die Anzahl der Waschprogramme heranziehen.