Mo - Sa: 08 - 22 Uhr [email protected]030 / 34506834

Ceranfeld anschließen – so wird es gemacht

In der heutigen Zeit findet man in den meisten Küchen ein Cerankochfeld. Zwar schwören auch viele Hobbyköche auf das Kochen mit Gas, in den meisten Neubauten gibt es dafür allerdings keinen Anschluss mehr. Wer auf ein modernes Ceranfeld aufrüsten möchte oder wegen einem Defekt ein neues benötigt, sollte einige Dinge beachten, damit der Wechsel ohne böse Überraschungen gelingt. Für den Einbau sind vor allem handwerkliches Geschick und Know-How bzw. Kenntnisse im Bereich der Elektrotechnik erforderlich. Wer über letzteres nicht verfügt, kann den Einbau zwar selbst übernehmen, sollte das Anschließen aber einem Fachmann überlassen.

Was sollte man vorab beachten, wenn man ein Ceranfeld anschließen möchte?

Bevor man das neue Ceranfeld anschließen kann, sollte man sich vergewissern, dass der Herd und das Kochfeld zusammenpassen. So kann es durchaus vorkommen, dass man an ältere Modelle kein neues modernes Kochfeld anschließen kann. Sollte es kein passendes Kochfeld geben, das Sie direkt an Ihrem Herd anschließen können, sollten Sie sich nach einem Modell umsehen, dass direkt mit der Anschlussdose verbunden werden kann.

Zudem ist es wichtig auf die richtigen Maße zu achten. Wird das Ceranfeld direkt über dem Herd verbaut, muss vor allem auf die Höhe geachtet werden. Bei einem Wechsel auf ein neues Ceranfeld muss womöglich der Ausschnitt in der Arbeitsplatte vergrößert werden. Ist das neue Ceranfeld kleiner als das Vorherige, wird zudem eine neue Arbeitsplatte benötigt.

Vor allem bei Kochfeldern, die direkt mit der Anschlussdose verbunden werden ist ohne Kenntnisse in der Elektrotechnik Vorsicht geboten. Grundsätzlich sollte ein Ceranfeld nur von einer Elektrofachkraft angeschlossen werden, da das Arbeiten mit Strom für einen Laien im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Aus diesem Grund sollte man sicherstellen, dass man über die nötigen Kenntnisse verfügt und im Zweifel immer einen Fachmann zur Hilfe nehmen.

Arbeiten am Strom können nicht nur zu Sachschäden, sondern auch zu lebensgefährlichen Personenschäden führen. Für die hier genannten Informationen übernehmen wir keine Haftung.

Welche Schritte sind nötig, um das Ceranfeld anschließen zu können?

Ceranfelder, die direkt mit einem Einbauherd kompatibel sind, lassen sich direkt an selbigem anschließen. Dazu muss meist lediglich ein Stecker mit dem entsprechenden Gegenstück auf der Hinterseite des Herds verbunden werden.

Komplizierter wird es, wenn das Ceranfeld direkt mit der Anschlussdose verbunden werden soll. Vom Prinzip ist das Anschließen aber auch hier selbsterklärend. Man muss die einzelnen Kabel miteinander verbinden. Ebenso gibt es verschiedene Klemmen die passende Bezeichnungen haben. In der folgenden Schritt für Schritt Anleitung erfahren Sie, wie ein Fachmann ein Ceranfeld anschließen kann:

Benötigte Zeit: 1 Stunde.

Wie der Fachmann ein Ceranfeld anschließt

  1. Sicherungen abschalten

    Zuerst ist es wichtig, dass man die entsprechende Sicherung abschaltet. Dies ist immer nötig, wenn man mit Strom arbeitet. Gerade beim Herd, wo Starkstrom vorhanden ist.

  2. Kabel mit Kochfeld verbinden

    Versehen Sie zunächst die einzelnen Adern der Anschlussleitung mit Adernhülsen und schließen dann das Kabel mit den entsprechenden Aderfarben an das Kochfeld an. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Adern festsitzen. Zudem sollte die Zugentlastung angeschraubt sein. Wenn am Kochfeld kein Kabel vorhanden ist, können Sie dieses in jedem Baumarkt, sogar in der gewünschten Länge, nachkaufen.

  3. Prüfen auf Spannungsfreiheit

    Um die Leitung an der Herdanschlussdose zu befestigen wird zunächst die Herdanschlussdose geöffnet und alle Kontakte mit einem zweipoligen Spannungsmesser auf Spannungsfreiheit geprüft.

  4. Anschlussleitung mit Herdanschlussdose verbinden

    Anschließend wird die Anschlussleitung mit den richtigen Kontakten in der Herdanschlussdose verbunden. Am besten beginnt man hier mit dem gelb/grünen Schutzleiter und fährt dann mit dem blauen Nullleiter fort. Die anderen Leitungen folgen.

  5. Prüfung

    Vergewissern Sie sich unbedingt, dass sich die Leitungen nicht berühren und wirklich alle Adern festgeschraubt sind. Auch die Zugentlastung sollte festgeschraubt werden.

  6. Abdeckung anschrauben

    Danach wird die Abdeckung wieder auf die Anschlussdose geschraubt.

  7. Sicherung einschalten

    Schalten Sie die Sicherung wieder ein um das neue Ceranfeld testen zu können.

  8. Ceranfeld befestigen

    Nun kann das Ceranfeld an der Arbeitsplatte befestigt werden. Zuvor sollte jedoch geprüft werden, ob alle Funktionen des Ceranfeldes auch wirklich funktionieren.

Es sollte genau darauf geachtete werden, welches Kabel man mit welcher Klemme verbindet. Sollte man die Kabel falsch anschließen kann dies zu einem Kurzschluss und im Schlimmsten Fall sogar zu einem Defekt des neuen Ceranfelds führen. 

Fachmann beauftragen um Ceranfeld anzuschließen

Das Anschließen eines Ceranfelds direkt am Hausanschluss sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Zwar klingt es verlockend die Kabel auf die Schnelle selbst zu verbinden, ohne Fachkenntnisse kann dies jedoch drastische Folgen haben. Ebenso kann man bei Problemen nur dann die Garantie in Anspruch nehmen, wenn das Ceranfeld korrekt von einem Fachmann angeschlossen wurde.

Übrigens muss nicht immer gleich ein neues Ceranfeld gekauft werden, wenn das alte einen Defekt hat. Oftmals können kleine Defekte auch repariert werden. Hierfür kontaktiert man am besten die Spezialisten für Herd Reparatur von Kraft. Wir nehmen den Defekt genauer unter die Lupe und reparieren Ihr Cerankochfeld. Das erspart teure Neuanschaffung und den Aufwand für den Neueinbau.