Mo - Sa: 08 - 22 Uhr [email protected]030 / 34506834

Achtung! Anschluss! – So bauen Sie ihren Geschirrspüler richtig ein

  • Startseite
  • BLOG
  • Achtung! Anschluss! – So bauen Sie ihren Geschirrspüler richtig ein

Der Einbau eines Geschirrspülers erfolgt meist innerhalb einer Stunde, vorausgesetzt, der Geschirrspüler ersetzt ein Altgerät. Vormals genutzte Anschlüsse können dann einfach wiederverwendet werden, da der neue Geschirrspüler lediglich neu verbunden werden muss. Ganz anders beim Umzug in eine neue Wohnung: Ist der Platzumfang hier nicht vorgegeben, etwa durch eine fehlende Einbauküche, benötigt ein handwerklich unerfahrener Bewohner oftmals professionelle Hilfe.

Wird ein Geschirrspüler nicht fachgerecht eingebaut, kann es mitunter zu schweren Beschädigungen kommen. Zu den vermeidbaren Einbaufehlern zählen u.a. unzureichend verschraubte Dichtungen oder falsch montierte Schläuche. Tritt infolge dessen ein Wasserschaden auf, lässt sich dieser meist nur durch einen Reparaturdienst beheben. Beugen Sie einer Geschirrspüler Reparatur daher wirksam vor und beachten Sie folgende Hinweise beim Einbau Ihres neuen Geschirrspülers.plate-stack-629987_1280

Kompakt für Sie – Die wichtigsten Einbau-Hinweise für Geschirrspüler

  1. Lokalisieren Sie den Wasserhahn
    Die genaue Position des Wasserhahns lässt sich generell leicht ermitteln. In den meisten Mietwohnungen ragt er aus einer gekachelten Wand hervor, vor der im Normalfall eine handelsübliche Küchenzeile platziert wird. Verfügt Ihre Küche bereits über eine Küchenzeile, verbirgt er sich in 99 % der Fälle dahinter. Sollte der Wasserhahn bereits durch ein anderes Gerät (z.B. eine Waschmaschine) blockiert sein, können Sie diesen mithilfe eines Y-förmigen Teilstücks erweitern. Der Betrieb mehrere Geräte ist dann problemlos möglich.
  2. Sichern Sie die Steckdosen
    Ist der Geschirrspüler richtig angeschlossen, sollte nach einer geeigneten Steckdose gesucht werden. Damit von dieser keine Gefahr ausgeht, macht es Sinn, das Kabel zu verlängern. Bei Wasserschäden kann eine elektrisch geladene Steckdose zu Verletzungen führen. Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit und der des Reparaturservice empfiehlt sich daher ein hochgelegener Stromanschluss.
  3. Messen Sie genau
    Immer wieder kommt es vor, dass Geschirrspüler in zu enge Nischen gezwängt werden und dadurch Schäden an Schläuchen und der Maschinenhülle selbst entstehen. Einmal gerissene Schläuche lassen sich nur in den seltensten Fällen reparieren und müssen demnach ausgetauscht werden. Ein vermeidbares Ärgernis, dem durch das korrekte Ausmessen vorgebeugt werden kann. Im Zweifelsfall sollten Sie auf einen vorschnellen Einbau verzichten und den Rat eines Experten hinzuziehen.
  4. Achten Sie auf das Fabrikat
    Geschirrspüler ist nicht gleich Geschirrspüler. Weisen Altgeräte häufig eine leicht kompaktere Form auf, verfügen neue Geräte über eine moderne Dosierung von zulaufendem Wasser, die am hinteren Teil der Spülmaschine Platz beansprucht. Von Gorenje und Hanseatic bis hin zu Miele, Neff oder Bauknecht: Die Funktion zur Wasserersparnis ist in nahezu jedem neuen Modell enthalten. Einerseits hilfreich, andererseits nicht gerade platzsparend.

Fazit zum Geschirrspüler Einbau

Der Einbau eines Geschirrspülers erfordert ein gewisses handwerkliches Talent und im besten Fall die Anwesenheit einer zweiten Person. Sollten sich unerwartet Probleme ergeben, kann diese Sie unterstützen und z.B. Werkzeuge reichen.

Zur genauen Platzierung unter einer Küchenzeile empfiehlt sich zudem eine Wasserwaage. Achten Sie außerdem auf eingeklemmte Schläuche und die Größe ihrer Spülmaschine (siehe Punkt 4). Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie sichere Stromanschlüsse wählen und im Zweifelsfall den Kundendienst des Herstellers kontaktieren. Selbstverständlich hilft Ihnen auch unserer Reparaturdienst gerne weiter.